Letztes Feedback

Meta





 

Face to face !

Er hat sogar für uns gestrippt

29.7.13 03:48, kommentieren

Schlafen mit ein paar wenigen 5 Millionen am Strand... :D

29.7.13 03:38, kommentieren

Viva el Papa!

Der Freitag begann mit der letzten Katechese (unserer Meinung nach der besten) und einem Gottesdienst und führte uns dann wiederum essen (sehr gute Nudeln und Pizza, hier eher selten, sonst gibt es eigentlich Reis mit Bohnen :D).

Den Nachmittag verbrachten wir im Bus und auf der Straße, und so fluteten wir um ungefähr halb 5 mit den anderen wenigen paar Menschen in Rio auf die Copacabana zu. So kam es, dass wir den Papst und auch den Kreuzweg am Freitag nicht gerade aus nächster Nähe sahen. Doch wir bahnten uns unseren Weg und pünktlich zum Nachprogramm hatten wir einen super Platz vor dem 22. Bildschirm und groovten bei den Bands voll mit ) Im Ernst, das war echt sau gut!

 Doch wir haben seit dem auch schon engere Ehrfahrungen mit Franziskus gemacht! Gestern nämlich war der Pilgertag, mit Vigil und eigentlich anstehender Übernachtung auf dem "Campos Fidei".  Aber so wie immer kommt alles anders als man denkt.

Wie ihr ja schon gelesen hattet, war das mit dem Regen die letzte Woche ein nicht ganz unerheblicher Faktor und so kam es, dass die Übernachtung eben dort buchstäblich ins Wasser fiel. 

Doch wir, schon geübt in brasilianischer Spontanität, nahmen ganz einfach unsere Schlafsäcke mit zur auf die Copacabana verlegten Vigil und übernachteten dort. Doch bis dahin galt es noch einige Hindernisse auf sich zu nehmen! Warten ist hier ein gutes Stichwort, z.B. 3 Stunden für Essenspakete, die wir uns dann, nachdem wir schon aufgegeben hatten, ganzeinfach an anderer Stelle abholen konnten! Und dann war da natürlich der Regen, der allerdings begleitete uns nur noch gestern morgen, ab dann schien die Sonne. Als letztes ist der Pilgerweg zu nennen, 9 Kilometer durch Stadt und am Strand, wunderschön und anstrengend!

Da ihr bestimmt gespannt seid wie das mit dem Papst und Lenas Geburtstag weiter geht, davon im nächsten Blog, weil sonst unser Internet  stirbt :D

 

29.7.13 03:29, kommentieren

Mittwoch und Donnerstag (sehr kreativ, wissen wir :))

Am Mittwoch war die erste Katechese mit einem Teil der Deutschen Pilger und gehalten von Weihbischof Hauke. Nach dieser und ein paar ziemlich kritischen Fragen aus dem Publikum, feierten wir dann noch gemeinsam Gottesdienst. Bei diesem standen ca. 20 Priester vorne am Altar, auch mal interessant

Zu 7. (wir Viernheimer mit unseren Groupies aus Ebersheim) haben wir uns dann auf den Weg gemacht und das Programm beim Youthfestival in einem Park mitten in der Stadt angesehen, dort war viel los, mit Musik und Gesang und Ständen von vielen katholischen Jugendorganisationen. Anschließend sind wir dann was Essen gegangen, dort haben wir erst Rostocker und Stuttgarter und später Berliner getroffen.Immer diese Deutschen, nur am Essen!

Donnerstagmorgen, nach dem Frühstück versteht sich, gabs die zweite Katechese. Diese wurde vom Jugendbischof der Schweiz gehalten und war sehr sehr intensiv und (im Gegensatz zur ersten) auch ehrlich begeisternd.

Mittags waren wir in der nahegelegenen Shopping-Mall lecker essen

Dann gings wieder ab an die Copa zum Papst-Willkommen. Eigentlich eine schöne Feier, allerdings war die Deutschlandfahne auf der Bühne falschherum! Skandal :D Von diesem kleinen Fauxpas lenkten die riesen Shows aber prima ab.

Ab Donnerstag ist die Metro nicht mehr gefahren, also mussten wir den Bus nehmen und mit den unglaublichen Massen gemeinsam von Haltestelle zu Strand laufen, ca. 3 Kilometer. Das war unglaublich... Und zwar jedesmal aufs neue! Unvorstellbar, beim Eröffnungsgottesdienst waren "nur 400.000" Menschen, bei Vigil und Abschlussgottesdienst heute ungefähr 5 Millionen!!!!!! Wir fanden es einfach nur sooooo gut )

 

 


29.7.13 03:04, kommentieren

Think Pink!

29.7.13 02:53, kommentieren

Copacabana!

Nachdem wir über den ersten halben Tag in Rio ja schon berichtet haben, geht es jetzt weiter
Montagmittag wollten wir erstmal an den Strand, da war ja auch noch gutes Wetter. Als wir allerdings schon eine Stunde Bus gefahren waren und immernoch nicht da, haben wir es uns anders überlegt und sind einfach mitten in der Stadt ausgestiegen. Das Problem war nämlich, das die ganze Innenstadt gesperrt war, da der Papst von den Politikern empfangen wurde.

Dort kaufte sich unsere ganze Gruppe schicke pinke Weltjugendtags-T-Shirts (passend zu unserer Unterkunft), obwohl die brasilianische Art zu bezahlen uns ein wenig verwirrte.

Rückzus ging das Verkehrschaos weiter. Alle 16 warteten wir über eine Stunde auf den richtigen Bus, da diese hier einfach kommen und fahren wie und wann sie wollen, ohne Plan.

Die Deutsche Bahn ist Dreck dagegen :D

Zuhause angekommen, mit eineinhalb Stunden Verspätung, gab es dann erstmal die Pilgerpakete mit Rucksack, T-Shirt, Essens- und Bus/Bahn-Pass, sowie unserem Pilgerpass.

Dienstag dann fing es an zu regnen. Das ist ziemlich schade, da hier eigentlich immer und überall alle super gut gelaunt sind. Nach dem Frühstück haben wir uns dann gestern zum ersten Mal auch wirklich auf an die Copacabana gemacht. Nichts wars mit Baden und Sonnen, nein, wir schützten uuns eher gegen Wind und Wetter. Einen Caipirinha haben wir trotzdem genossen.

Abends begann dann der offizielle Teil des WJT 2013 mit Rosenkranzgebet und Messe mit dem Erzbischof. Dieser war eigentlich wirklich schön und wirklich toll gestaltet, sowie auch die Stimmung echt gut war, aber aufgrund der Widrigkeiten des Wetters, sind wir danach sehr schnell nach Hause aufgebrochen.

Zu erwähnen ist vielleicht, dass sich alle darüber freuen, dass wir Deutsche sind, wir allerdings keine Flagge dabei haben – wirklich blöd!


Tchau! ( Man schreibt das hier wirklich so :D)

29.7.13 02:49, kommentieren

Desculpe...

Tut uns wirklich leid, dass wir nicht täglich und nicht sehr ausführlich berichten können, die Möglichkeiten der Internetnutzung sind einfach sehr begrenzt und schwierig.

Trotzdem geben wir unser Bestes und versuchen weiterhin euch möglichst viele Eindrücke zu hinterlassen! 

Auf dem Blog unsere gesamten Gruppe könnt ihr detailiertere Berichte und Bilder finden, die täglich von je einem Teilnehmer verfasst werden. Unter anderem auch ein Video zur Kaiman-Fütterung!

Im Internet unter www.wjtsozial.de 

Liebe Grüße aus dem begeisternden Brasilien

Lena, Katha und Sharon

1 Kommentar 22.7.13 18:20, kommentieren